Terminvergabesystem des Auswärtigen Amts — Addis Abeba

Bitte wählen Sie einen Bereich aus

Visumbeantragung

Visa (Langzeit- und Kurzzeit)

Willkommen beim Terminvergabesystem der Deutschen Botschaft Addis Abeba.

Die Deutsche Botschaft Addis Abeba ist die zuständige Visastelle für kurzzeitige Aufenthalte (Schengen-Visa) und langfristige Aufenthalte (Nationale Visa) aller Antragsstellenden mit gewöhnlichem Aufenthalt in Äthiopien. Die Zuständigkeit für langfristige Aufenthalte (Nationale Visa) erstreckt sich auch auf Dschibuti. Für die Erteilung von Schengen-Visa an Personen mit Wohnsitz in Dschibuti ist die französische Botschaft in Dschibuti zuständig: Boulevard du Maréchal Lyautey, P.B. 75, Tel.: +253 352503, Fax Nr.: +253 350007, www.ambafrance-dj.org

Bei Unzuständigkeit wird die Antragsannahme verweigert. Antragsstellende aus Somalia und Somaliland wenden sich an die Deutsche Botschaft in Nairobi.

Zur Beantragung eines Visums für Deutschland und die Schengener Staaten benötigen Sie einen Termin. 

Wichtig: Aufgrund der immer noch anhaltenden Coronapandemie und der dadurch erhöhten Infektionsgefahr müssen alle Antragsstellenden für den Zutritt zur Botschaft bzw. dem Konsulabereich einen bestätigten Termin vorweisen. Zutritt ist nur möglich, wenn kein Fieber und keine anderen Symptome von Covid-19 vorliegen. Bei Eintritt wird die Körpertemperatur gemessen.  

Durch das Terminvergabesystem ist die Botschaft Addis Abeba in der Lage, durchgehend einen geregelten und geordneten Publikumsverkehr zu gewährleisten. Sie haben dadurch den Vorteil, einen Ihnen passenden Termin buchen zu können und verfügen über einen festen Vorsprachezeitraum ohne unnötig lange Wartezeiten.

Vor der Terminbuchung bitten wir Sie, die auf unserer Internetseite bereitgestellten Information über das Visumverfahren aufmerksam zu lesen. Sie finden dort insbesondere auch Hinweise zu den erforderlichen Unterlagen sowie die benötigten Antragsformulare.

Bitte beachten Sie, dass unvollständige Anträge nicht angenommen werden können. Der Antrag wird gebührenfrei zurückgewiesen und es ist ein neuer Termin zu vereinbaren.

Die Buchung mehrerer Termine für eine Person ist nicht zulässig. Erst nach Ablauf von zwei Wochen ab Buchungsdatum oder nach Stornierung des vereinbarten Termins können Sie eine erneute Buchung vornehmen. Bitte reservieren Sie Ihren Termin nur, wenn Sie davon ausgehen, diesen auch wirklich wahrnehmen zu können. Falls Sie zum gebuchten Termin doch nicht erscheinen können, stornieren Sie ihn bitte. Sie werden zu diesem Zweck in der Bestätigungsmail einen Stornierungslink erhalten. Damit helfen Sie der Botschaft bei der Terminplanung, so dass allen Antragstellenden möglichst zeitnahe Termine angeboten werden können.

Abhängig von saisonal hoher Nachfrage kann es vorkommen, dass Termine bereits ausgebucht sind oder länger im Voraus gebucht werden müssen. Dies ist erfahrungsgemäß insbesondere in den Sommermonaten der Fall. Um Ihre Reise rechtzeitig antreten zu können, beantragen Sie Ihr Visum daher möglichst frühzeitig. Die Abgabe von Anträgen auf Erteilung von Schengenvisa ist bereits bis zu sechs Monaten vor Reisebeginn möglich.

Die Bearbeitungszeit für Kurzzeit-/Schengenvisa beträgt in der Regel ca. 14 Tage ab Antragstellung. Flughafen-Transitvisa benötigen ca. 2 - 3 Wochentage, Studierendenvisa mehrere Wochen und Visa für eine Familienzusammenführung mind. 6 Monate.

Die Terminbuchung können Sie hier einfach und schnell selbst erledigen. Die Nutzung ist kostenfrei. Falls gewünscht kann auch eine Person Ihres Vertrauens (z.B. Ihr Gastgeber, Geschäftspartner in Deutschland usw.) die Buchung für Sie übernehmen.

 Auf der nachfolgenden Seite wählen Sie bitte die passende Terminkategorie:

Kategorie 1:

Schengen-Visa (Aufenthalte bis zu 90 Tage in einem Zeitraum von 180 Tagen); z.B. für:

  • touristische Aufenthalte
  • Besuch von Freunden, Verwandten, etc.
  • Geschäftsreisen
  • Fortbildungen, Weiterbildungen
  • Sportwettkämpfe
  • medizinische  Behandlungen
  • Musik- und Kunstauftritte
  • Schüleraustausche
  • Konferenz- und Messebesuche
  • Transit-Visum

Bitte nutzen Sie das VIDEX-Antragsformular, um die Antragstellung zu beschleunigen und Ihre Wartezeit zu verkürzen.

Bitte beachten Sie: Für die Erteilung von Schengen-Visa an Personen mit Wohnsitz in Dschibuti ist die französische Botschaft in Dschibuti zuständig: Boulevard du Maréchal Lyautey, P.B. 75, Tel.: +253 352503, Fax Nr.: +253 350007, www.ambafrance-dj.org


Kategorie 2:

Nationale Visa (Aufenthalte über 90 Tage) - Warteliste für Anträge auf Familienzusammenführung mit einem in der Bundesrepublik Deutschland anerkannten Flüchtling (nicht zu subsidiär Schutzberechtigten)

  • Antragstellende sind in Äthiopien bei ARRA/UNHCR als Flüchtlinge registriert und der Referenzperson in der Bundesrepublik Deutschland wurde die Flüchtlingseigenschaft zuerkannt
  • Referenzperson muss Inhaber eines der folgenden Aufenthaltstitel sein: Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 2 1. Alternative AufenthG bzw. Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 2 GFK AufenthG, Niederlassungserlaubnis nach § 26 AufenthG
  • Ist die Referenzperson Inhaber eines anderen als der oben genannten Aufenthaltstitel oder deutscher / EU-Staatsangehöriger muss ein Termin in Kategorie 3 gebucht werden.
  • IOM / FAP vergibt in der Rangfolge der Registrierungen dann Termine zur Antragstellung; weitergehende Informationen erhalten Sie während des Buchungsprozesses der Kategorie 2
  • Antragstellende für den Nachzug zu subsidiär Schutzberechtigten dürfen sich nicht auf dieser Warteliste / in Kategorie 2 registrieren. Stattdessen muss eine Registrierung auf der Warteliste für den Nachzug zu subsidiär Schutzberechtigten erfolgen.

 Kategorie 3:

Nationale Visa (Aufenthalte über 90 Tage) ausschließlich zum Zweck der Familienzusammenführung; z.B.

  • Ehegattennachzug
  • Elternnachzug
  • Kindernachzug
  • Visum zur Eheschließung in Deutschland

        Bitte beachten:

  • ausschließlich für Antragstellende mit gewöhnlichem Aufenthalt in Äthiopien und Dschibuti
  • auch, wenn nur der Referenzperson in der Bundesrepublik Deutschland die Flüchtlingseigenschaft zuerkannt wurde oder die Antragstellenden in Äthiopien als Flüchtling bei ARRA/UNHCR registriert sind.
  • NICHT FÜR ANTRAGSTELLENDE, DIE IN ÄTHIOPIEN ALS FLÜCHTLING BEI ARRA/UNHCR REGISTRIERT SIND UND ZU EINEM IN DEUTSCHLAND ANERKANNTEN SCHUTZBERECHTIGTEN NACHZIEHEN WOLLEN - SIEHE HIERZU KATEGORIE 2

  Kategorie 4:

Nationale Visa (Aufenthalte über 90 Tage) für andere Aufenthaltszwecke als Familienzusammenführung; z.B. für

  • Erwerbstätigkeit  (auch Vorabzustimmung nach § 81a AufenthG)
  • Studium
  • Stipendium
  • Promotion
  • Au-pair
  • FSJ / BFD

Kategorie 5:

Exklusive Terminvergabe für Inhaber von Diplomaten- und Dienstpässen sowie für Mitarbeitende des Außenministeriums, der Afrikanischen Union, der Vereinten Nationen und von Botschaften für alle Reisezwecke und Aufenthaltsdauern

Termin zur Beantragung eines Visums unabhängig von Reisezweck und Aufenthaltsdauer; z.B.:

  • Akkreditierung in Deutschland
  • Staatsbesuche und Delegationsreisen
  • Erwerbstätigkeit
  • Dienstreisen
  • Privatreisen

 Bitte nutzen Sie das VIDEX-Antragsformular, um die Antragstellung zu beschleunigen und Ihre Wartezeit zu verkürzen.

Nachreichung von fehlenden Unterlagen

Sofern Sie von der Botschaft zur Nachreichung von Unterlagen aufgefordert wurden, kann dies dienstags und donnerstags zwischen 14:00 und 15:30 ohne vorherige Terminvereinbarung erfolgen. Bitte beachten Sie, dass Sie nur eingelassen werden, wenn Sie einen Nachweis für die Aufforderung oder die erfolgte Antragstellung vorlegen können. Sachstandsanfragen werden im Rahmen der Vorsprache nicht beantwortet.  

In der Terminübersicht können Sie nun einen freien Termin Ihrer Wahl (den nächsten oder auf Wunsch einen späteren) buchen. Sie wählen dazu einen Tag und ein Zeitfenster (z.B. 9.00 bis 9.30 Uhr). Es können keine früheren Termine als die hier angezeigten (auch nicht per E-Mail oder Telefax) vereinbart werden. Termine können derzeit bis zu vier (4) Wochen im Voraus gebucht werden. Erscheinen Sie bitte pünktlich zu Beginn des Zeitfensters bei der Botschaft (bei Terminbuchung für 9:00 bis 9:30 Uhr also um 9:00 Uhr) und melden sich am Eingang der Visastelle. Sollten Sie zu spät erscheinen, muss ein neuer Termin vereinbart werden. Nur so können unnötige Wartezeiten für andere Besucher vermieden werden.

Alle Angaben zu den Antragstellenden bitte entsprechend den Angaben im Reisepass und in lateinischen Buchstaben eingeben. Die einzugebende E-Mail-Adresse muss gültig sein. Sie erhalten eine E-Mail mit der Bestätigung Ihres Termins.

Zum gebuchten Termin müssen Sie grundsätzlich persönlich in der Visastelle erscheinen. Ausnahmen vom Erfordernis der persönlichen Vorsprache sind auf der Internetseite der Botschaft erläutert.

Bitte klicken Sie nun auf „weiter“ um Ihre Terminbuchung für die Abgabe eines Visumsantrags bzw. für die Registrierung auf der Terminliste vorzunehmen.

 

Weiter

Konsularangelegenheiten und deutsche Reisepässe

Die Deutsche Botschaft Addis Abeba ist die zuständige Passstelle für Deutsche mit gewöhnlichen Aufenthalt in Äthiopien und Dschibuti. Für Deutsche mit gewöhnlichen Aufenthalt in Somalia/Somaliland ist die Deutsche Botschaft Nairobi zuständig. Der gewöhnliche Aufenthalt ist nachzuweisen. Bei Unzuständigkeit wird die Antragsannahme verweigert.

 

Konsularangelegenheiten für deutsche Staatsangehörige. Es werden keine Visumanträge angenommen und keine Sachstandsanfragen zu laufenden Visumanträgen beantwortet.

 

  • Beglaubigungen/Certifications,

  • Bescheinigungen/Authentications,

  • Beurkundungen/Notarisations,

  • Geburtsanzeige/Birth Registration,

  • Namenserklärung/Name declaration,

  • Vaterschaftsanerkennung/Acknowledgement of Paternity,

  • Adoption/adoption,

  • Eheschließung/Marriage,

  • Scheidung/Divorce,

  • Todesfall/Death,

  • Erbschaft/Inheritance,

  • Führerscheinübersetzung/Driver’s license translation,

  • Lebensbescheinigungen/Life certificate,

  • Rechtsberatung und Rechtsanwälte/Legal advice,

  • Umsatzsteuer/Tax,

  • Wahlrecht/Federal Elections,

  • sonstige konsularische Beratungen/Other consular advice

 

Bitte beachten Sie:
Beurkundungen (z. B. Vaterschaftsanerkennungen, Immobilienkauf) sowie die Aufnahme von Erklärungen in familienrechtlichen Angelegenheiten (z. B. Namenserklärungen, Anträge auf Nachbeurkundung von Geburt/Eheschließung/Scheidung im Ausland) bedürfen einer sorgfältigen Sachverhaltsprüfung und Vorbereitung der Beurkundungs-/Beglaubigungsunterlagen. Eine Beurkundung/Beglaubigung kann nicht ohne vorherige Kontaktaufnahme mit der Botschaft erfolgen. Aus diesem Grund bitten wir Sie, sich zuerst per E-Mail mit der Botschaft in Verbindung zu setzen (konsular@addi.diplo.de) und dann einen Termin zur Vorsprache in der Botschaft zu vereinbaren.

 

Warnung bezüglich der Angabe falscher Daten: Die Botschaft behält sich vor, Termine, die mit offensichtlich falschen oder fiktiven Angaben gemacht werden, ersatzlos zu löschen und die betroffenen Kund*innen von einer zukünftigen Nutzung des Terminbuchungssystems auszuschließen.

Weiter