Terminvergabesystem des Auswärtigen Amts — Tiflis

Bitte wählen Sie einen Bereich aus

Reisepass

Auf unserer Webseite www.tiflis.diplo.de finden Sie ausführliche Informationen zur Beantragung deutscher Reisepässe. Bitte lesen Sie diese Informationen sorgfältig durch, bevor Sie einen Termin für die Beantragung Ihres Reisepasses reservieren.

Wichtige Information 

Die Botschaft weist darauf hin, dass Termine weder telefonisch noch per Mail buchbar sind und auch nicht bestätigt werden.

Weiter

Visumbeantragung Langzeitaufenthalte (> 90 Tage)

Sie planen einen Daueraufenthalt in Deutschland, z.B. zum Zwecke des Familiennachzugs oder um in Deutschland einer Erwerbstätigkeit oder einem Studium nachzugehen?

Dann befinden Sie sich hier in der richtigen Kategorie für die Buchung Ihres Termins bei der Deutschen Botschaft Tiflis.

Auf unserer Webseite www.tiflis.diplo.de finden Sie ausführliche Informationen zur Beantragung eines Visums für einen Aufenthalt von mehr als 90 Tagen, sog. Daueraufenthalt. Bitte lesen Sie diese Informationen sorgfältig durch, bevor Sie einen Termin für die Beantragung Ihres Visums reservieren.

Wichtige Information 

Die Botschaft weist darauf hin, dass Termine weder telefonisch noch per Mail buchbar sind und auch nicht bestätigt werden. Bitte achten Sie auch deshalb darauf, dass Sie sich in der richtigen Kategorie eingebucht haben.

Sollten Sie sich in die falschen Kategorie einbuchen, kann Ihre Terminbuchung leider nicht berücksichtigt werden und wird daher ohne weitere Benachrichtigung gelöscht.

Weiter

Visumbeantragung nicht-georgischer Staatsangehöriger (Kurzaufenthalte, ≤ 90 Tage; Flughafentransit)

Sie sind weder georgischer Staatsangehöriger, noch Unionsbürger? Sie haben Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Georgien? Sie sind Staatsangehöriger eines Landes, dessen Staatsangehörige für einen Aufenthalt von maximal 90 Tagen binnen 180 Tagen (Kurzzeitvisum) oder für den Flughafentransit (Visum der Kategorie A) im Schengenraum ein Visum benötigen?

Dann können Sie bei der Botschaft Tiflis einen Termin zur Visumbeantragung vereinbaren.

Auf unserer Webseite www.tiflis.diplo.de finden Sie ausführliche Informationen zur Beantragung eines Visums zum (internationalen) Flughafentransit oder zum Zwecke eines Kurzaufenthalts in Deutschland bzw. im Schengenraum. Bitte lesen Sie diese Informationen sorgfältig durch, bevor Sie einen Termin für die Beantragung Ihres Visums reservieren.

Wichtige Information 

Die Botschaft weist darauf hin, dass Termine weder telefonisch noch per Mail buchbar sind und auch nicht bestätigt werden. Bitte achten Sie auch deshalb darauf, dass Sie sich in der richtigen Kategorie eingebucht haben.

Sollten Sie sich in die falschen Kategorie einbuchen, kann Ihre Terminbuchung leider nicht berücksichtigt werden und wird daher ohne weitere Benachrichtigung gelöscht.

Weiter

Visumbeantragung georgischer Staatsangehöriger (Kurzaufenthalte, ≤90 Tage)

Vereinbarung eines Termins zur Beantragung eines Visums für einen Kurzaufenthalt (≤90 Tage) für georgische Staatsangehörige

Seit dem 28.03.2017 besteht für georgische Staatsangehörige Visumfreiheit für die Gebiete der EU-Mitgliedstaaten, außer dem Vereinigten Königreich und Irland.

Visumfreiheit herrscht in folgenden EU-Mitgliedstaaten:

-          EU-Mitgliedstaaten, die Teil des Schengenraums sind: Österreich, Belgien, die Tschechische Republik, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Polen, Portugal, Slowakei, Slowenien, Spanien und Schweden;

-          EU-Mitgliedstaaten, die das Schengener Acquis noch nicht voll anwenden (diejenigen, die noch nicht Teil des Schengenraums ohne interne Grenzen sind): Bulgarien, Kroatien, Zypern und Rumänien.[1]

Die Visumfreiheit erstreckt sich nur auf das europäische Territorium von Frankreich und den Niederlanden.

Die Visumfreiheit erstreckt sich auch auf assoziierte Schengenstaaten: Island, Liechtenstein, Norwegen und die Schweiz.

Sie können als Tourist, zum Besuch von Freunden und Familie, zur Teilnahme an kulturellen oder Sportveranstaltungen, zu Geschäftstreffen, zu journalistischen Zwecken, zur ärztlichen Behandlung, für Kurzzeitstudien und Fortbildungen sowie zu ähnlichen Zwecken reisen.

Die Visumfreiheit erstreckt sich jedoch nicht auf Personen, die zum Zwecke einer bezahlten Tätigkeit in die Mitgliedstaaten des Schengenraums reisen, d.h. auf diejenigen, welche in der EU arbeiten möchten.

Außerdem erstreckt sich die Visumfreiheit nur auf Inhaber biometrischer Reisepässe. Sollte Sie noch einen nicht-biometrischen Reisepass besitzen, ist weiterhin die Einholung eines Visum vor der Abreise erforderlich.

Auf unserer Webseite www.tiflis.diplo.de finden Sie ausführliche Informationen zur Befreiung von der Visumpflicht sowie zum Antragsverfahren für ein Visum nebst Merkblättern und Antragsvordrucken. Bitte lesen Sie diese Informationen sorgfältig durch, bevor Sie einen Termin für die Beantragung Ihres Visums reservieren.

Wichtige Information 

Die Botschaft weist darauf hin, dass Termine weder telefonisch noch per Mail buchbar sind und auch nicht bestätigt werden. Anträge von Personen, die ihren Termin in der falschen Kategorie gebucht haben, können nicht angenommen werden. 

Sollten Sie sich in die falschen Kategorie einbuchen, kann Ihre Terminbuchung leider nicht berücksichtigt werden und wird daher ohne weitere Benachrichtigung gelöscht.



[1] Aufenthalte in diesen Staaten werden nicht in die Aufenthaltsberechnung für den Schengenraum einbezogen. Das 90-Tages-Limit wird daher für jeden dieser Staaten einzeln berechnet. Zum Beispiel kann ein Reisenden nach Ausschöpfen der 90 Tage im Schengenraum direkt nach Kroatien reisen und sich dort für bis zu weitere 90 Tage aufhalten.

Weiter